Familienpflege

Familienpflege ist eine besondere Hilfeleistung für Familien mit Kindern bis zum 12. Lebensjahr (in Ausnahmefällen bis zum 14. Lebensjahr) bzw. für Familien mit behinderten Kindern.
Familienpflege kann in Anspruch genommen werden, wenn die Betreuung der im Haushalt lebenden Kinder durch die bisherige Hauptbetreuungsperson (Elternteil) gerade nicht mehr übernommen werden kann, z.B. durch

  • Erkrankung eines Elternteils
  • Krankenhaus- oder Kuraufenthalt
  • Rehabilitationsmaßnahme
  • Schwangerschaft
  • Geburt oder nachgeburtliche Versorgung
  • berufsbedingte Abwesenheit

Ausgebildete FamilienpflegerInnen unterstützen Familien in der pädagogischen, hauswirtschaftlichen und pflegerischen (ergänzenden) Betreuung der Kinder.

Die Kosten übernimmt je nach Beantragungsgrund die Krankenkasse, der Rentenversicherungsträger sowie das Sozial- oder Jugendamt. Die Anbieter der Familienpflege unterstützen Familien bereits in der Antragstellung und stehen beratend zur Seite.

Hier finden Sie eine Übersicht der Familienpflegedienste in Berlin.

AnhangGröße
Adressen_Familienpflege.pdf150.54 KB